CodingCrew.de Logo
MASM32-Package . Marwins Software . Linkliste . Board Impressum . Suche

---

Marwins Software: Win32ASM


Win32ASM  -  QuickBasic  -  PHP  -  JavaScript  -  Weitere Arbeiten

-

Info

Diese Software habe ich mit MASM programmiert. Zu jedem Programm ist der Quellcode in den Archiven enthalten.

Hinweis: Zum Programmieren in Win32ASM empfehle ich euch das MASM32-Package.

Ich freue mich über jede (konstruktive) Kritik, Fehlermeldung, jeden Hinweis und natürlich eure Meinung zu meinen Programmen.

- CodingCrew.de-Board   - Email schreiben

-

Inhaltsübersicht

- Experiment: TrayMenü (März 2002)
- Experiment: BitmapMenü (März 2002)
- OnTop-Window (Oktober 2002)
- GetPassword (Oktober 2002)
- MDS - MASM32 Development System (Beta-Version, Dezember 2002)
- FileExist (Februar 2004)
- GetDriveType (Februar 2004)
- Sortieralgorithmen in Assembler (April 2004, Aktualisierung: Juni 2004)


 
-

Experiment: TrayMenü - März 2002

Traymenu
Im März 2002 habe ich den Weg zur Windows-Programmierung gefunden. Meinen Einstieg in MASM machte ich mit diesem Programm. Wenn TrayMenü gestartet wird, erscheint ein gelbes rundes Symbol im Systemtray. Durch Klicken auf dieses Symbol wird ein Popupmenü geöffnet, aus welchem diverse Programme gestartet werden können. Ein großer Teil dieser Programme können aber nur ausgeführt werden, wenn diese auch in den entsprechenden Pfaden installiert sind. Wie aus der Titelzeile zu entnehmen ist, ist dieses Programm nur ein Experiment, und somit eigentlich nur für Win32ASM-Programmierer interessant bzw. brauchbar.
- Download, 17 kByte

- Nach oben
 
-

Experiment: BitmapMenü - März 2002

Bitmapmenu
BitmapMenü ist mein erster Versuch gewesen ein Bitmapmenü in ein Programm zu integrieren. Zusätzlich beschäftigte ich mich damit, Tooltipps in das Bitmapmenü einfliessen zu lassen. Auch BitmapMenü ist ein Experiment, welches zur Vorbereitung für spätere Projekte gedacht war.
- Download, 14 kByte

- Nach oben
 
-

OnTop-Window - Oktober 2002

OnTopWindow
OnTop-Window ist ein 4.5 kByte kleiner Texteditor, welcher sich nach dem Start immer im Vordergrund befindet. So kann man zum Beispiel in einer Textverarbeitung einen Text verfassen, und gleichzeitig auf abzuarbeitende Stichpunkte zugreifen, welche man vorher in OnTop-Window festgehalten hat. Andere Programme müsste man jedesmal, wenn man in etwas in der Textverarbeitung schreibt, zurück in den Vordergrund holen um die Notizen lesen zu können.
Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung des Programms als dauerhafte bzw. zweite "Zwischenablage", welche immer verfügbar ist, da der Inhalt des Eingabefensters unverändert bleibt, auch wenn der Inhalt der Zwischenablage geändert wird.
- Download, 13 kByte

- Nach oben
 
-

GetPassword - Oktober 2002

GetPassword
GetPassword zeigt den Inhalt von Passwort-Feldern an. Diese sind meist durch Sternchen (*) verschlüsselt. Um das Passwort, welches sich hinter diesen Sternchen versteckt, im Text-Feld unverschlüsselt anzuzeigen, muss der Mauszeiger einfach nur über das entsprechende Feld bewegt werden.
- Download, 18 kByte

- Nach oben
 
-

MDS: MASM32 Development System - Beta-Version, Dezember 2002

MDS
MDS wird eine umfangreiche Entwicklungsumgebung für die Programmiersprache MASM.

Bisher realisierte Features sind:
  • Möglichkeit bis zu 60 Dateien gleichzeitig zu öffnen,
  • benutzerdefiniertes Programmmenü,
  • Dateiübergreifendes Suchen & Ersetzen,
  • umfangreiche Textbearbeitungsfunktionen,
  • dynamische Toolbars (ua. Position vom Benutzer bestimmbar),
  • Dateifenster zum leichten Überblicken aller geöffneten Dateien,
Geplant sind weiterhin:
  • Eingabehilfen,
  • Backup-Funktion,
  • CodeInfo-Box zum schnellen Auffinden von Prozeduren, Variablen, Konstanten, Ressourcen, usw.,
  • Wizards zum leichten Erstellen von Fenstern, Edit-Controls, Menüs, usw.
  • Wizard zum Erstellen der Programm-Grundstruktur
  • benutzerdefinierte Toolbar (verknüpft mit dem Programmmenü),
  • Shortcut-Toolbar, um oft benötigte Codesequenzen schnell einzubinden,
Achtung: Diese Version ist noch in Entwicklung (daher Beta-Version). Es gibt bisher noch keine Möglichkeit die Einstellungen zu verändern (wie z.B. was wann in der Statuszeile angezeigt wird, ob und welche Tooltipps gezeigt werden sollen, ...), es sei denn man editiert direkt die Einträge in der Registry. Ausserdem funktionieren die Text-Funktionen aus einem mir unbekannten Grund nicht mehr. Daher sind die entsprechenden Menüpunkte deaktiviert. Die Wizards, welche im Programm angezeigt werden sind nur als Beispiele dafür gedacht, wie es aussehen könnte. Diese Wizards haben bisher keine Funktion. Nach dem Entpacken muss die Datei 'Standard-Einstellungen.reg' in die Registry eingefügt werden (einfach doppelt auf die Datei klicken). Die Werte findet ihr unter HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Marty Winkler\MDS. Das Einfügen ist notwendig, da sonst das dynamische Menü nicht angezeigt wird.

Ich weiß nicht wie lange es dauert, bis ich MDS fertiggestellt habe, da ich Schüler bin und zur Zeit viel zu tun habe. Nur deshalb habe ich mich dazu entschlossen MDS unfertig zum Download anzubieten. Schließlich wurde MDS auf CodingCrew.de bereits im Oktober 2002(!) angekündigt. Jetzt kann man sich wenigstens schon einmal im Programm umschauen. Auch wenn es unter Windows-XP Probleme mit dem Design und dem dynamischen Menü gibt.
- Download, 125 kByte

- Nach oben
 
-

FileExist - Februar 2004

FileExist
Im Dialog von FileExist kann der Name einer Datei angegeben werden. Wenn auf den entsprechenden Button geklickt wird, so wird überprüft, ob diese Datei existiert. Das Ergebnis wird per MessageBox ausgegeben.

Programmier-techn.: dieses Programm zeigt die Benutzung von GetLastError zusammen mit FormatMessage, weiterhin wird der Edit-Control eine eigene Fenster-Prozedur zugewiesen (Subclassing).
- Download, 14 kByte

- Nach oben
 
-

GetDriveType - Februar 2004

GetDriveType
Im Dialog kann ein Laufwerksbuchstabe eingegeben werden. Nachdem auf den Button gelickt wurde, wird der Typ des Laufwerks per MessageBox ausgegeben.

Programmier-techn.: der Edit-Control wird eine eigene Fenster-Prozedur zugewiesen (Subclassing) um die Tastatureingaben zu filtern.
- Download, 15 kByte

- Nach oben
 
-

Sortieralgorithmen in Assembler / Sorting algorithms in Assembly - Juni 2004

Dieses Programm macht es möglich die verschiedensten Sortieralgorithmen miteinander zu vergleichen. Es stellt zwei Darstellungsformen zur Verfügung: die tabellarische und die grafische Darstellung. Das Programm ist zweisprachig (deutsch und englisch) und enthält jeweils eine deutschsprachige und eine englischsprachige Hilfedatei.


SAIA Die tabellarische Darstellung ermöglicht es zu vergleichen, wie sich die implementierten Algorithmen bei unterschiedlichen Voraussetzungen (Vorsortierung und Größe der Datenmenge) verhalten. Die vergleichbaren Kriterien sind die Anzahl der Vergleiche / Verschiebe- und Tauschoperationen, die benötigte Zeit zum Sortieren der Datenmenge und der zusätzlich benötigte Arbeitsspeicher. Die Resultate werden in Tabellenform ausgegeben und können in die Zwischenablage kopiert oder in einer Datei gespeichert werden.


SAIA Die grafische Darstellung ermöglicht es zuzusehen, wie die verschiedenen Algorithmen beim Sortieren einer Datenmenge vorgehen. Die Darstellung erfolgt wahlweise mit Linien oder Punkten. Um den Sortierprozess besser verfolgen zu können kann man ihn an bestimmten Positionen (nach jedem Durchlauf, nach jeder Vergleichoperation oder nach jeder Tausch- bzw. Verschiebeoperation) verzögern. Wird 'nach jedem Vergleich' ausgewählt, so werden zusätzlich die Elemente, welche miteinander verglichen werden, besonders gekennzeichnet. Dadurch ist der Prozess noch besser nach zu vollziehen.
Weiterhin hat der Benutzer die Möglichkeit den aktuellen Inhalt des Darstellungsfensters als eine Bitmap-Grafik abzuspeichern.

Implementierte Algorithmen: Bubblesort, Extended Bubblesort, Shakersort, Ripplesort, Selectionsort, Insertionsort, Shellsort, 2-Way Mergesort, Straight 2-Way Mergesort, Natural 2-Way Mergesort, Radix Exchange-Sort, Quicksort, Straight Quicksort, Combsort, Bucketsort.

Programmier-techn.: neben den implementierten Algorithmen demonstriert dieses Programm u.a. wie man mit Makros ein mehrsprachiges Programm realisieren kann. Zusätzlich wurde den Listviews eigene Fenster-Prozeduren zugewiesen (Subclassing) um z.B. das Bearbeiten per Tastenkombinationen zu ermöglichen. Weiterhin zeigt es eine Möglichkeit, wie man anklickbare Links erzeugen (siehe Info-Dialog) sowie Bitmap-Grafiken erstellen kann.
- Download, 181 kByte

- Nach oben
---

Allgemein

- Startseite -
News
--- Impressum & Kontakt
--- Verlinkt uns
--- Kostenloser Webspace
Krüstys Homepage
--- Sitemap
Suche

---

Programmierung

CodingCrew.de Board
Linkliste

---

Marwins Software

Win32ASM-Programmierung
QuickBasic-Programmierung
PHP-Programmierung
JavaScript-Programmierung
Weitere Arbeiten

---

Win32-Assembler

MASM32 SDK Version 11
MASM32 SDK ältere Versionen
MASM32-Support
MASM32-Support: FAQ
Win32.hlp
Programme
Win32ASM-Linkliste

---

PHP

Website Management System
Programme
PHP-Linkliste
--- Kostenloser Webspace mit PHP

---

QuickBasic

Interpreter & Compiler
Facharbeit
Programme
QuickBasic-Linkliste
--- extern QBasic-Wettbewerb


---

Extra

Krüsty's Memory-Spiel

---

Partner

Kajakverleih Maik Gesche
Unterm Storchennest


---

Besucher

Insgesamt: 652097
Heute: 1
.

Copyright © 2002-2016 CodingCrew.de - Webseitendesign von Marty Winkler